Theater 2016

Kurz zum Inhalt:

Im Mietshaus tratschen die Nachbarn Frau Kieslmaier (Renate Steindlmüller) und Herr Flinshamer (Sebastian Graf) über die neuesten Neuigkeiten:
Die etwas chaotische Künstlerin Georgine Grabichler (Petra Bauer) nimmt Flasche und Schachtel – für ihren Nachbarn Friedhelm (Georg Wörndl) zwei bedeutende Utensilien – in Verwahrsam und ahnt nicht, was sie sich da ins Haus holt. Ihre beiden Nichten Karo (Magdalena Furtner) und Annalena (Carina Winkler) öffnen teils gewollt teils ungewollt diese verfänglichen Behältnisse und nun ist im wahrsten Sinne des Wortes der Teufel los; denn heraus springen der Schachterlteufel Luzifer Fiesling (Jonas Sandner) und Mimosa (Veronika Schneiderbauer) ein weiblicher Flaschengeist. Karo und Annalena haben alle Hände voll zu tun, die Geister, die sie riefen, im Zaum und vor allem vor Tante Gina versteckt zu halten. Zu allem Ärger verschwindet auch noch das bereit gelegte Mietgeld auf mysteriöse Weise. Der Vermieter Hausner (Thomas Fischer) droht mit Kündigung, das Geld ist weg, - die Lage scheint aussichtslos. Da hat Annalena einen genialen Einfall...

Es spielen mit

Georgine Grabbichler, genannt Tante Gina
Freidhelm, Nachbar und Archäologe
Karoline, Nichte genannt Karo
Annalena, Nichte
Luzifer Fiesling, Schachterlteufel
Mimosa, Weiblicher Flaschengeist
Herr Hausner, Vermieter
Herr Flinshamer, Nachbar
Frau Kieslmeier, Nachbarin

Souffleuse
Regie

Petra Bauer
Schorsch Wörndl
Magdalena Furtner
Carina Winkler
Jonas Sandner
Vroni Schneiderbauer
Thomas Fischer jr.
Sebastian Graf
Renate Steindlmüller

Anna Bauer
Wast Bauer