Gaufest 2012

Das 76. Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes fand 2012 in Frasdorf statt.

Bereits drei mal fand in Frasdorf ein Gaufest statt:
1932 übertrug der Gauverband I, dem sich der Verein nach der Gründung angeschlossen hatte, den Lamstoanern die Ausrichtung des Gaufestes 1932. Am 15./16. August fanden sich in Frasdorf 93 Trachtenvereine mit 7 Musikkapellen ein. Zugleich feierte der Verein sein 20jähriges Bestehen. Der feierliche Feldgottesdienst fand an der Kirchleite nördlich der Pfarrkirche statt, denn damals gab es noch keine Autobahn.

1972 fand in Frasdorf nach 40 Jahren wieder ein Gaufest statt. Gleichzeitig feierte der Verein das 60jährige Gründungsfest. Die Festwochen und das Gaufest mit 40 teilnehmenden Vereinen, 12 Musikkapellen und 18 Festwägen war für Frasdorf ein großes Ereignis.

1992 war das 80jährige Gründungsfest der Lamstoana wieder Anlass das Gaufest des Chiemgau Alpenverbandes durchzuführen. Am Gaufestsonntag fanden sich alle Vereine des Chiemgau Alpenverbandes, vier Gastvereine, alle Fahnenabordnungen der Ortsvereine, 17 Blaskapellen und 24 Festwägen in Frasdorf ein.

2012 Die Feierlichkeiten zu unserem Vereinsjubiläum verbunden mit dem 76. Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes liegen ebenfalls hinter uns. Von 26. Juli bis 5. August fand im Festzelt in Frasdorf ein umfangreiches, abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm statt.

Rückblickend können wir feststellen: das Fest war ein großer Erfolg!
Schon bei den Vorbereitungen war die Zusammenarbeit des Festausschusses und die Unterstützung der Vereinsmitglieder, der Dorfgemeinschaft und auch der Frasdorfer Firmenwelt großartig. Dafür sagen wir allen, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben ein herzliches Vergelt´s Gott.
Auch die Festwoche verlief höchst zufriedenstellend. Das Festzelt war bei allen Veranstaltungen bestens besucht von einem bunt gemischten Publikum jeder Altersgruppe.
Ein Zeichen dafür, dass es mit unserem Programm gelungen ist eine breite Bevölkerungsgruppe anzusprechen und damit auch Brauchtum, heimatliche Tradition und Musik in der Öffentlichkeit positiv darzustellen.

Zu den Berichten

Zur Festzugaufstellung


23.11.12 Helferessen zum Gaufest

Als Dank und Anerkennung für alle fleißigen Helfer, die in irgendeiner Weise zum Gelingen des Gaufestes 2012 in Frasdorf beigetragen haben, fand zum Abschluss des Festjahres das Helferessen statt.
Die Beteiligung an den vielen kleinen und großen Arbeiten zur Vorbereitungen und Durchführung des Festes durch die Vereinsmitglieder des Trachtenvereins, die Ortsvereine und die ganze Frasdorfer Bevölkerung war hervorragend und beispielhaft. So konnte eine gelungene und für alle sicher unvergessliche Festwoche gefeiert werden.

Entsprechend voll war auch die sehr schön herbstlich dekorierte Lamstoahalle am Freitagabend.
1. Vorstand Sepp Enzinger begrüßte alle Anwesenden und ließ die vielen Arbeitsbereiche noch einmal Revue passieren. Er äußerte sich sehr erfreut über den zahlreichen Besuch, zeige dies doch auch die Zufriedenheit aller beteiligten Helfer. Auf einer Leinwand wurden den ganzen Abend über viele schöne Fotos vom Gaufest gezeigt. Auch Ausschnitte der DVD von „Hastavideo“ waren zu sehen.

Festwirt Werner aus Kolbermoor sorgte für das Essen auf dem Buffet. Es gab Schweinekrustenbraten, zarten Ochsenbraten, Spätzle und Salate. Später wurden vom Trachtenverein noch selbstgebackene Torten und verschiedenes Gebäck, dazu Kaffee aufgetischt. Das Bier wurde von der Brauerei Wieninger spendiert. Zur Unterhaltung spielte die Anzwies-Musi.

Damit das sonst immer eingesetzte Hallenpersonal auch weitgehend mitfeiern konnte, wurden einige auswärtige Bedienungen organisiert und das Buffet vom Festwirt auch personell versorgt.

Der Abend verlief in guter, gemütlicher Stimmung und war ein schöner Ausklang für das arbeits- und ereignisreiche Festjahr


Spende für Jugendarbeit

Ralph Waldherr, Betreiber des Fruga-Marktes in Frasdorf, hat sich zusammen mit der Brauerei Wieninger zum Jubiläumsjahr des Trachtenvereins mit Gaufest des Chiemgau-Alpenverbandes etwas besonderes einfallen lassen: Von Juni bis September wurde für jedes verkaufte Tragerl Bier der Brauerei Wieninger 1 € zu Gunsten der Jugend des Trachtenvereins Lamstoana gespendet. Der Erlös wurde von der Brauerei Wieninger auf 500 € aufgerundet und beim Gaufest-Helferessen im November in der Lamstoahalle an 1. Vorstand Sepp Enzinger übergeben. Frau Waldherr hat sich auch noch viel Arbeit mit der Gestaltung ihres Schaufensters in Frasdorf gemacht und dafür „Heu-Puppen“ mit der original Frasdorfer Tracht eingekleidet.


Fam. Waldherr,M. Wieninger; Gitti Winkler (Jugendl

Das Schaufenster beim Getränkemarkt Waldherr


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken